Viele Erkrankungen können, wenn sie frühzeitig erkannt werden, gut behandelt werden. Besonders  Gefahren  der Entstehung von Herzkreislauferkrankungen (Schlaganfall und Herzinfarkt), Zuckerkrankheit aber auch von Krebserkrankungen können durch eine Vorsorgeuntersuchung gefunden werden und rechtzeitig einer Therapie zugeführt werden.

AB 35: Check-up

Männer und Frauen können ab dem 35. Lebensjahr eine Vorsorgeuntersuchung in Anspruch nehmen. Diese Untersuchung beinhaltet eine gründliche körperliche Untersuchung sowie eine Blutkontrolle von Cholesterin- und Zuckerwerten. 

Bei Patienten, die sich zur hausarztzentrierten Versorgung entschlossen haben, werden zusätzlich weitere Blutwerte bestimmt.

Hautkrebsvorsorge (ab dem 35.Lj)

Hautveränderungen werden von vielen Menschen als banale Erkrankungen angesehen. Ihre Gefährlichkeit bezüglich der Entstehung von Hautkrebs wird unterschätzt.

Hautkrebs ist die häufigste Krebsart beim Menschen. Zugleich ist Hautkrebs aber auch die Krebsart mit praktisch hundertprozentiger Heilungschance – vorausgesetzt, er wird rechtzeitig erkannt.

Daher bieten wir alle 2 Jahre im Rahmen der gesetzlichen Hautkrebsvorsorgeuntersuchung auch eine dermatoskopische Untersuchung   an. Diese Untersuchung ist eine einfache, unschädliche Methode das Erscheinungsbild von Hautveränderungen detailliert zu beurteilen.

Krebsvorsorge für Männer (ab dem 45 Lj)

Männer können die Krebsvorsorge-Untersuchung ab dem Alter von 45 Jahren jedes Jahr durchführen lassen. Untersucht werden die Prostata, die äußeren Genitalorgane und die Haut. Auf Wunsch des Patienten kann eine
PSA Bestimmung stattfinden. 

Jugendgesundheitsuntersuchung zwischen 13 und 15 Jahren

Kinder und Jugendliche sind nicht immer so gesund wie sie wirken. Die Jugendgesundheitsuntersuchung J1 bietet die Möglichkeit zur Früherkennung. Außerdem wird für die Jugendlichen ein Impfangebot bereitgehalten.
Bei der J1 schaut der Arzt, ob beim Jugendlichen alles okay ist. Eventuelle gesundheitliche Probleme kann er rechtzeitig erkennen und behandeln. Außerdem können Themen wie erste Liebe, Alkohol oder Schulstress angesprochen werden.

Jugendarbeitsschutzuntersuchung

In Deutschland ist gesetzlich vorgeschrieben, dass Jugendliche nur dann von einem Arbeitgeber angestellt werden dürfen, wenn sie eine ärztliche Untersuchung nachweisen können. Diese Untersuchung führen wir kostenfrei durch.
Bitte bringen Sie zur Untersuchung den Untersuchungsberechtigungsschein und den ausgefüllten Erhebungsbogen mit. Dies Unterlagen erhalten Sie beim Einwohnermeldeamt.