Daniela Socke

Die ''Neue''/''Alte'' Frau Socke

Frau Socke, warum hat man Sie im vergangene Jahr nicht gesehen?

Ich habe vergangenes Jahr meine kleine Tochter zur Welt gebracht und mich erst mal um meine Familie gekümmert.

Ist es nicht zu früh um wieder Vollzeit zu arbeiten zurück?

Nein, ich habe vorerst eine Teilzeitstelle bis meine Zwerge in dem passenden Alter sind um aufzustocken und dann auch vielleicht wieder in Vollzeit zu arbeiten. Vorerst werde ich Mittwochs das Labor übernehmen und Donnerstags unserem Team im Praxisalltag aushelfen. Mein Großer geht schon in den Kindergarten und die Kleine wird von der Oma mit super viel Liebe betreut, so dass sie nichts vermissen muss und ich natürlich auch nicht.

Sind sie gern in der Praxis?

Ja, ohne diese Stunden in der Praxis, wäre meine Woche nicht vollständig. Ich brauche mein Team, die Arbeit und die Patienten. Dennoch bin ich aber natürlich auch super gern Mama und nutze die anderen freien Tage mit und für meine Familie.

Wie sieht Ihre Zukunft aus, werden Sie der Praxis erhalten bleiben?

Ja, mit ganzem Herzen! Da unsere Familienplanung abgeschlossen ist, steht dieser Entscheidung nichts mehr im Wege. Und außer meiner Typveränderung 2017 mit den kurzen Haaren wird es 2018 nur noch eine Veränderung für mich geben, welche meinen Nachnamen ändern wird, ich jedoch, werde für die Praxis die gleiche bleiben :)