Hava Yang

Können Sie sich bitte vorstellen?

Ich heiße Hava Yang und bin seit September 2017 die neue Auszubildende. Nach der Mittleren Reife an der Oscar-Paret-Schule in Freiberg habe ich ein Jahr lang den Bundesfreiwilligendienst in einem Freiberger Kindergarten absolviert, um erste Berufserfahrungen zu sammeln.

 Welche Herkunft haben Sie?

Ich komme aus der Türkei und aus China. Mein Vorname Hava ist von türkischer Herkunft und mein Nachname Yang kommt aus dem chinesischem, geboren und aufgewachsen bin ich aber in Backnang.

 Warum dann aber den Beruf der Medizinischen Fachangestellten anstreben und nicht Erzieherin werden?

Weil mich medizinische Themen schon immer interessierten, ich mit Menschen zu tun haben und ihnen helfen wollte. Auch weil die Arbeit im Team mir sehr großen Spaß macht.

 Was hat Ihnen an der Bissinger Arztpraxis so gefallen, dass Sie hier ausgebildet werden möchten?

Weil dort zur Ergänzung der Allgemeinmedizin auch noch Sportmedizin und Reisemedizin angeboten werden, aber vor allem  auch, weil das ganze Team mir von Anfang an zugesagt hatte.

 Was macht Ihnen am meisten Freude an der Arbeit?

Im Team macht die Arbeit sehr großen Spaß, da man sich gegenseitig unterstützt und somit auch mit Elan und Freude Patienten und Kolleginnen helfen kann. Die Arbeit in der Praxis fördert nicht nur medizinisches Wissen, sondern auch soziale Eigenschaften, da man in diesem Beruf lange Jahre Patienten begleitet und somit auch mit Freude und Empathie den Patienten helfen kann. Außerdem lernt man in diesem Beruf nie aus, man lernt jeden Tag Neues, deswegen finde ich auch genau in so einer breitgefächerten Praxis die Arbeit sehr spannend, somit steht man immer wieder vor neuen Herausforderungen.